Assistenzhunde

Ein Assistenzhund ist ein medizinisches Hilfsmittel. Er hilft seinem Menschen, ein Handicap auszugleichen und somit ein unabhängigeres und unbeschwertes Leben führen zu können.

Die Aufgaben eines Assistenzhundes
Was genau ein Assistenzhund können muss, ist natürlich abhängig von den Einschränkungen, die sein Mensch hat. Die Ausbildung des Hundes wird individuell auf seinen Menschen abgestimmt. Dabei steht der Nutzen, den der Mensch durch seinen Hund hat, an erster Stelle. So kann das Mensch-Hund-Team optimal funktionieren. Ein großes Stück Lebensqualität ist gewonnen! Beispiele:
• Gegenstände aufheben und bringen
• Türen und Schubladen öffnen und schließen
• Schalter bedienen z. B. Lichtschalter, Aufzüge, Türöffner, Notfallknopf
• Distanz schaffen
• Taschen tragen
• den Menschen zu einer Sitzgelegenheit / zum Auto / zum Ausgang führen
• Beim An- und Ausziehen helfen
• Bellen auf Signal
• Über-/Unterzuckerung oder erkennen und anzeigen
• Vor einem epileptischen Anfall warnen
• Im Notfall Hilfe holen
• und vieles mehr

Helfen, heilen, trösten
Sie führen Blinde durch den Alltag, bringen Rollifahrern Gegenstände, begleiten Kinder zur Schule, holen Wäsche aus dem Trockner, warnen Diabetiker oder Epileptiker …. Das Aufgabenspektrum ist komplex, der Dienst dauert manchmal 24 Stunden am Tag und zur Belohnung gibt’s etwas zu fressen, manchmal ein Leckerli und viel Streicheleinheiten.

Ein Multitalent in allen Lagen
Ein Assistenzhund ist ein Hund, der Aufgaben für Menschen mit körperlicher Behinderung oder psychischen Problemen übernimmt und ihnen somit hilft, den Alltag zu bewältigen.
Dazu gehören Blindenführhunde, Behindertenbegleithunde (BBGH), Warnhunde, die etwa vor Unterzuckerung warnen, Hunde für gehörlose Menschen (Signalhunde)
und so genannte Epilepsiehunde, aber auch PTBS-Hunde.
Autismusbegleithunde, Diabetikerwarnhunde, Epilepsiewarnhunde, PTBS (Posttraumatische Belastungsstörung), Rollstuhlbegleithunde, Therapiebegleithunde, Schulhunde

Erklärung zu den einzelnen Sparten ist in Arbeit.

© 2019 a dog for you e.V. – Alle Rechte vorbehalten | Powered by SVOSS WEBDESIGN